Outsourcing als Partnerschaft

Viele Unternehmen müssen heute ihre Kernkompetenz in der Wertschöpfungskette neu überdenken. Das Auslagern von Geschäftsprozessen bringt Netzeignern nicht nur strategische sondern auch finanzielle Vorteile.

Eltel hat in Skandinavien bereits 30 Outsourcing-Szenarios implementiert. Dabei ging es im Kern um folgende Aspekte:

Kosteneinsparungen und Management: Die Senkung der Allgemeinkosten für Dienstleistungen im Unternehmen. Niedrigere Kosten durch den Skaleneffekt des Partners. Kostenumstrukturierung: Outsourcing ermöglicht den Wechsel von festen zu variablen Kosten und verbessert die finanzielle Vorhersagbarkeit.

Fokus auf das Kerngeschäft: Ressourcen können sich auf die Weiterentwicklung der eigentlichen Kompetenzen konzentrieren. Eine Funktion, die für die auslagernde Firma ein Problem darstellen kann, zählt für den Outsourcingpartner vermutlich zu deren Kernkompetenzen.

Mehr Qualität: Qualitätsverbesserungen lassen sich mit neuen Servicevereinbarungen beim Outsourcing schon vertraglich festschreiben. Ein Servicevertrag ist rechtlich bindend und kann Geldstrafen und Entschädigungsleistungen nach sich ziehen. Bei internen Dienstleistungen ist dies üblicherweise nicht der Fall.

Kapazitätsmanagement und Flexibilität für Skalierbarkeit und Marktfähigkeit: Der Outsourcingpartner kann auf vorübergehende oder auch dauerhafte Produktionszu- oder -abnahmen besser und schneller reagieren.

Wissen: Zugriff auf intellektuelles Eigentum und ein breiter Erfahrungs- und Wissensschatz.

Operationales Know-how: Zugang zu Best Practices, die für eine Inhouseentwicklung zu kompliziert oder zeitraubend wären.

Kompetente Mitarbeiter: Zugang zu einem großen Mitarbeiterpool und dauerhaft verfügbaren Kompetenzen, insbesondere in Technologie und Ingenieurwesen.

Innovationen und Best Practices: Unternehmen verwenden mehr und mehr Wissen externer Anbieter, um begrenzte Inhousekapazitäten bei Produktinnovationen zu ergänzen.

Katalysator für Veränderungen: Ein Outsourcingvertrag kann als Katalysator für neue Entwicklungen dienen, die aus eigener Kraft nicht zu erreichen wären. Damit wird der Outsourcingpartner Teil des Entwicklungsprozesses.

Mehr als 50 % der Netzwerkkosten sind über eine Kooperation mit einem Serviceanbieter wie Eltel beeinflussbar.

Kontaktieren Sie uns

Christian Wittneven
Tel. +49 (0) 173 1804588
christian.wittneven@eltelnetworks.com